Stoffwechselprogramm

Logo_gesund_und_aktiv

NEU NEU NEU Fastenerlebnisreise - Wandern - Kultur - Entspannung in der Toskana

Fastenreise vom

 

19.10. bis 26.10.2019

Veranstaltungen

 

Termine

 

Das besondere Geschenk
Schenken Sie sich oder Ihren Lieben
Gesundheit ...

mit einem Bodycheck erfahren Sie Ihren persönlichen Ernährungszustand und was Sie verbessern können incl. Ernährungsberatung
für nur 29€

Gutscheine erhalten Sie unter 7412957

So finden Sie zu uns

Gütersloh, Blessenstätte 14

Rezepte

Rezept des Monats
Gedeckter Quittenkuchen
 
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten, Backzeit: ca. 40 Minuten
Für eine Springform 26 cm Ø
 
Zutaten:
400 g Dinkelvollkornmehl
100 g Vollrohrzucker
1 Pr. Salz
1 Tl Weinsteinbackpulver
150 g kalte Butter
100 g Magerquark
2 Eier
 
Für die Füllung:
400 g Quitten, geputzt
2-4 El Zitronensaft
3  El Apfeldicksaft
400 g Äpfel, geputzt
50 g Mandeln, gehackt
2-3 El Vollrohrzucker
 
Zubereitung
1. Vollkornmehl mit Zucker, Salz und Backpulver vermischen. Kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Quark und den Eiern unter das Mehl kneten. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 20-30 Minuten kühl stellen.
2. Für die Füllung die Quitten waschen, achteln, schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Mit Zitronen- und Apfeldicksaft mischen. 10-15 Minuten gar köcheln und abkühlen lassen.
3. Äpfel waschen, vierteln oder achteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Mit den abgekühlten Quitten und gehackten Mandeln vermischen und Füllung mit Vollrohrzucker abschmecken.
4. Etwa 3/5 des Teiges ausrollen und den Boden sowie den Rand (3 cm) einer Springform damit belegen.
5. Füllung auf dem Teig verteilen.
6. Den restlichen Teig zwischen zwei Klarsichtfolien in Springformgröße ausrollen und mit Hilfe der Folien auf die Füllung legen und am Rand andrücken.
7. Kuchen mit Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen.
Kathi Dittrich
 
Tipp: Die Füllung können Sie nach Belieben variieren, mehr Quitten, mehr Äpfel… Auch eingekochtes Quittenmus oder Birnen mit Äpfeln vermischt eignen sich gutRezept des Monats

Erdbeer-Rhabarberragout mit Kokosreis

 
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
für 4 Portionen
 
Zutaten:
250 g Kokosmilch
250 g Wasser  
100 g Milchreis/Rundkornreis  
1 Pr. Salz            
1 Tl Zitronenzesten
1 El Pistazien
 
Für das Ragout:
300 g Rhabarber
500 g Erdbeeren
2-4 El Apfeldicksaft
 
Zubereitung:
• Kokosmilch mit Wasser gut vermixen.
• Kokosmilch zum Kochen bringen, Milchreis, Salz und Zitronenzesten dazugeben und unter Rühren einige Minuten köcheln lassen.
• Im geschlossenen Topf 25-30 Minuten quellen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
• Für das Ragout Rhabarber putzen und in Stücke schneiden. Rhabarber mit etwas Apfeldicksaft einmal aufkochen, dann abkühlen lassen.
• Erdbeeren putzen, halbieren, zum abgekühlten Rhabarber geben und mit Apfeldicksaft abschmecken.
• Pistazien grob hacken.
• Kokosreis mit Erdbeerragout servieren und mit gehackten Pistazien bestreut servieren.


 wärmende Nusskekse

125g Butter mit 80g Honig schaumig rühren.

6 getrocknete in Orangensaft eingeweichte Aprikosen pürieren,

mit 1TL Zitronensaft und dem Mark von ¼ Vanilleschote und

einer Prise Meersalz zu der Butter geben.

250 g frisch und fein gemahlenes Dinkelmehl mit

150g fein gemahlenen Haselnüssen zur Buttermasse geben. 

 
Zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.

Aus dem Teig Rollen von etwa 3 cm Durchmesser formen

und diese etwa 30 Minuten kühl stellen.

Davon 1cm dicke Scheiben abschneiden,

auf ein gefettetes Blech setzen

und bei 175 Grad 15 – 20 Minuten backen.


Fenchel-Eisberg-Salat

Zutaten für 4 Portionen:

1 Fenchelknolle
Salz 
1 Orange 
1 rote Zwiebel
½ Eisbergsalat 
50 g Walnusskerne
2 EL Öl  
2 EL Weinessig  
Salz, Pfeffer
Zubereitung:

Geputzten Fenchel klein schneiden, mit einem halben Teelöffel
Salz bestreuen, mit den Händen leicht durchkneten und circa
30 Minuten ziehen lassen.Inzwischen die Orange schälen und
dabei die weiße Haut vollständig entfernen.
Fruchtfleisch zwischen den Trennhäuten herausschneiden
und in Stücke schneiden. Zwiebel in Ringe schneiden.
Eisbergsalat klein schneiden, waschen und trocken schleudern.
Walnüsse hacken, in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten.
Aus Öl, Essig, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen.
Fenchel ausdrücken und mit Eisbergsalat, Zwiebelringen und
den Orangenfilets unter das Dressing heben.
Walnüsse über den Salat streuen.

Das gibt es im Mai
Saisontipp Gemüse & Obst
 
Gemüse:
Blattsalate, Kohlrabi, Lauch, Pilze, Radieschen,
Rettich, Rotkohl, Rübchen, Sellerieknollen, Spargel, Spinat, Zwiebeln
 
Obst:
Äpfel, Erdbeeren, Rhabarber

 
Rezept des Monats
Bärlauchquiche
 
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten
für ein Blech
 
Zutaten:
20 g Hefe
8 El warme Milch oder Wasser
250 g Dinkel, fein gemahlen
½ Tl Salz
5 El Rapsöl, nativ
1 Ei
100 g Bärlauch
3 Eier
200 g saure Sahne
Salz, Pfeffer
120 g Bergkäse oder Gouda
 
Zubereitung:
• Hefe in warmer Milch oder in Wasser auflösen. Dinkelmehl
in eine große Schüssel geben, mit Salz vermischen und in die
Mitte eine Mulde drücken. Darin aufgelöste Hefe mit etwas Mehl
verrühren. Vorteig etwa 20 Minuten gehen lassen.
Anschließend Öl und Ei zugeben und alles zu einem geschmeidigen
Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
• Bärlauchblätter waschen und in 1 cm breite Streifen schneiden.
• Eier mit saurer Sahne verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
• Käse reiben.
• Teig auf einem gefetteten Backblech ausrollen, mit einer Gabel
mehrmals einstechen.
• Bärlauch darauf verteilen und mit der Eiersahne übergießen.
Geriebenen Käse darüberstreuen und im vorgeheizten Ofen bei
180 °C etwa 30 Minuten backen.

Das gibt es im April
Saisontipp Gemüse & Obst

Gemüse: Blattsalate, Lauch, Kohlrabi, Möhren, Pilze,
Radieschen, Rettich, Rotkohl, Sellerieknollen,
Spargel, Spinat, Wirsing, Zwiebeln

Obst: Äpfel, Bananen, Clementinen/Mandarinen, Kiwis,
Orangen, Rhabarber

Rezept des Monats 

Spinatsalat
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten für 4 Portionen

Zutaten: 1-2 Schalotten 150 g Spinat 6-8 Radieschen für die Salatsoße: 2 El Apfelessig 1/2 Tl Honig 1 Tl Dijonsenf Salz, Pfeffer 1 Msp. Ingwer, frisch gerieben 3 El Rapsöl, nativ Zubereitung: • Für die Salatsoße Apfelessig mit Honig und Senf vermischen und
mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken. Zum Schluss das Rapsöl einrühren. • Schalotten fein würfeln und zur Soße geben. • Spinat putzen, waschen und trocken schwenken. • Radieschen in Scheiben schneiden. • Kurz vor dem Anrichten alle Zutaten mit der Soße mischen.

Das gibt es im März:

Saisontipp Gemüse & Obst

 

Gemüse:

Chicorée, Lauch, Möhren, Pastinaken, Pilze, Rettich, Rote Bete, Rotkohl, Rübchen, Sauerkraut, Schwarzwurzeln, Sellerieknollen, Spinat, Topinambur, Weißkohl, Wirsing, Zwiebeln 

 

Obst:

Äpfel, Bananen, Clementinen/Mandarinen, Kiwis, Orangen


 
Rezept des Monats

 

Bunte Blattsalate mit gebratenen Kräutersaitlingen 

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten für 4 Portionen 

 

Zutaten: 

150 g Chicorée

70 g Postelein oder Zuckerhut

70 g Radicchio

200 g Kräutersaitlinge

2 El Olivenöl, nativ

Kräutersalz, Paprika, Pfeffer

4 getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt 

 

für das Dressing:

3 El Olivenöl, nativ

3 El Rotweinessig

1 Tl Senf

Salz, Pfeffer  

 

Zubereitung:         

Für das Dressing

Olivenöl mit Essig und Senf verquirlen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salate putzen, waschen und in mundgerechte Stücke zupfen.         

Die Kräutersaitlinge längs in Scheiben schneiden und in einer Pfanne in Olivenöl von beiden Seiten anbraten. Mit Kräutersalz, Paprikapulver und Pfeffer würzen.       

Blattsalate mit dem Dressing vermengen, auf Tellern anrichten und mit gebratenen Pilzen und in Streifen geschnittenen Tomaten garniert servieren.

 

 

 

Das gibt es im Februar
Saisontipp Gemüse & Obst
Gemüse:
Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Möhren, Pastinaken, Pilze, Rettich, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Rübchen, Sauerkraut, Schwarzwurzeln, Sellerieknollen, Steckrüben, Topinambur, Weißkohl, Wirsing, Zwiebeln(UGB)

 

Obst:
Äpfel, Bananen, Clementinen/Mandarinen, Kiwis, Orange

 

Rezept des Monats

Rote Bete-Suppe mit Kartoffeltalern 

 Für 4 Portionen Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten 

Zutaten 

200 g Rote Bete

300 g Kartoffeln

450 ml     Gemüsebrühe

1/2 Zitrone, ausgepresst

10 g Meerrettich, gerieben Kümmel, Pfeffer, Muskatnuss, Meersalz

50 g Sahne

80 g Kartoffeln

2 Tl Butterschmalz

40 g Sauerkraut

1 El Cremé fraîche 

 

Zubereitung: Für die Taler Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden und mit Butterschmalz bestreichen. Im Backofen bei 200°C ca. 15 Minuten goldgelb backen. Sauerkraut fein hacken, in Butterschmalz anschwitzen und Cremé Fraîche dazugeben. Die Masse auf die Kartoffelscheiben setzen, mit Kümmel bestreuen und einige Minuten im Ofen bei 200°C überbacken. Für die Suppe Rote Bete und Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit Gemüsebrühe und Zitronensaft zum Kochen bringen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Rot ist. Suppe pürieren und mit Meerrettich, Kümmel, Pfeffer, Muskatnuss, Salz und Sahne abschmecken. Die Suppe mit den Kartoffeltalern servieren. Tipp Statt mit Sauerkraut können die Kartoffeltaler auch mit 20 Gramm geriebenen Hartkäse überbacken werden. (UGB)

Stoffwechselprogramm

Logo_gesund_und_aktiv

NEU NEU NEU Fastenerlebnisreise - Wandern - Kultur - Entspannung in der Toskana

Fastenreise vom

 

19.10. bis 26.10.2019

Veranstaltungen

 

Termine

 

Das besondere Geschenk
Schenken Sie sich oder Ihren Lieben
Gesundheit ...

mit einem Bodycheck erfahren Sie Ihren persönlichen Ernährungszustand und was Sie verbessern können incl. Ernährungsberatung
für nur 29€

Gutscheine erhalten Sie unter 7412957

So finden Sie zu uns

Gütersloh, Blessenstätte 14